Literaturempfehlungen

Wir stellen Ihnen einige der von uns gelesenen Bücher vor.

Wenn Sie auf den Titel des Buches klicken, öffnet sich ein neues Fenster, und Sie können das Buch direkt in unserem Online-Shop bestellen.

Nicht vergessen: wenn Sie dort beim beenden des Einkaufs „Abholung in der Buchhandlung“ aktivieren (und Sie vor 18:00 Uhr bestellen und das Buch lieferbar ist), können Sie das Buch am nächsten Morgen bei uns in der Buchhandlung abholen!


Die unglaubliche Reise der Großmutter Maru auf ihrem Himmelblauen Fahrrad

Die 90-jährige Maru hat niemals lesen und schreiben gelernt, doch über das Leben weiß sie alles.
Seit vielen Jahren lebt sie allein in ihrem kleinen Holzhaus am Rande von Oaxaca in Mexiko und backt ihre ganz speziellen Karamellkekse für die Kinder aus dem nahegelegenen Waisenhaus.
Doch als sie erfährt, dass sie einen Enkelsohn in Veracruz hat, von dessen Existenz sie nie etwas wusste, steigt Maru kurz entschlossen auf ihr himmelblaues Fahrrad – ihren kostbarsten Besitz – und begibt sich auf die abenteuerlichste Reise ihres Lebens…

Unsere Meinung:
Es gibt viele Bücher die mit Lebenserfahrungen aufwarten, doch Maru, diese liebenswerte alte Dame gibt ihre Ratschläge so leise und unaufdringlich weiter – man möchte auch einen von ihren Karamellkeksen bekommen.


Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau

Die 48-jährige Diane wird von ihrem Mann verlassen. Sie sei ihm zu langweilig geworden. Und er habe übrigens eine neue Freundin. Die natürlich ein paar Jahre jünger ist als sie…
Diane macht sich auf die Suche nach ihrem Selbstvertrauen und erlebt Zusammenbrüche in Umkleidekabinen, Weißweinpartys am frühen Nachmittag, kleine Rachen an der Geliebten sowie der ewig vorwurfsvollen (Ex-)Schwiegermutter und Zerstörungsorgien im ehemals trauten Heim.

Unsere Meinung
So traurig es ist vom Partner verlassen zu werden, wie schwierig es ist diese Tatsache vor dem früher gemeinsamen Umfeld zu vertreten und sich ein neues eigens Leben aufzubauen, die Autorin hat diese für die Protagonistin schwierige Zeit sehr humorvoll geschildert und ihr damit alle Sympathien des Lesers zugesichert.


Das Buch eines Sommers

Im Sommer seines Lebens hat Nicolas einen Traum. Er will Schriftsteller werden wie sein Onkel. Dann kommt das Leben dazwischen und die Firma seines Vaters, Verantwortung, Termine und lauter Zwänge. Als sein Onkel stirbt, verliert Nicolas den einzigen Menschen, der an ihn geglaubt hat. Doch überraschend findet er am unwahrscheinlichsten Ort den Schlüssel, der ihm hilft, zu dem zu werden, der er wirklich ist.
Mit leisen Tönen und einer wundervollen Sprache beschreibt Kast, wie man von Stress und seinen eigenen ständig steigenden Erwartungen gebeutelt, wieder den Weg findet sein Leben selbst zu gestalten und zu erkennen, wie wichtig gute zwischenmenschliche Beziehungen sind.


Das Buch Ana

Dieser Roman ist die fiktive Lebensgeschichte von Ana, der Gefährtin Jesu.
Die Erzählung setzt im Jahr 16 nach Christus ein, im von Römern besetzten Galiläa. Dort wächst Ana in einer wohlhabenden jüdischen Familie auf. Sie ist ein kluges Mädchen mit rebellischem Geist und rebellischem Verstand. Ana lernt Lesen und Schreiben, studiert die Thora und beginnt heimlich die Geschichten der vergessenen Frauen der Heiligen Schrift aufzuzeichnen.
Als Ana vierzehn ist, soll sie an einen alten Witwer verheiratet werden. Auf dem Markt wird sie ihm vorgeführt, sie ist entsetzt. Ein junger Mann mit dunklen Locken und sanften Augen erkennt ihre Verzweiflung und hilft Ana. Ihre Begegnung wird alles verändern.

Unsere Meinung:
Den Wunsch nach Gleichberechtigung, persönlicher Freiheit und einer Partnerschaft auf Augenhöhe gab es auch schon zur damaligen Zeit. Die Autorin zeigt uns in ihrem Roman Jesus als Mensch, ihm zur Seite gestellt Ana, beide ein Paar, das Erfüllung in einer gleichberechtigten Beziehung findet und allen Widrigkeiten zum Trotz mutig den eigenen Weg in Liebe geht.


Die Dirigentin

New York 1926: Für Antonia Brico gibt es nur die Musik. Unermüdlich übt sie auf dem alten Klavier, das ihr Vater, ein Müllmann, auf der Strasse gefunden hat. Ihr großer Traum: Dirigentin zu werden. Doch noch nie hat eine Frau in dieser Rolle auf der Bühne stehen dürfen. Als sie sich als junge Frau zu einem Konzert ihres Idols Willem Mengelberg schleicht, und sich auf einen Klappstuhl in den Mittelgang setzt, wird sie hinausgeworfen und verliert dabei auch noch ihren Job im Konzerthaus.
Sie steht vor dem Nichts. Doch sie gibt nicht auf und reist nach Europa, um für ihren Traum zu kämpfen. Sie verlässt sogar ihre große Liebe Frank, um nicht in dessen Schatten zu stehen. Unermüdlich klopft sie an die Türen der großen Musiker.
Karl Muck, der legendäre Dirigent in Berlin, zerreißt vor ihren Augen ihr Empfehlungsschreiben.
Antonia sieht letztlich nur einen Weg: Ein Orchester nur mit Frauen, von ihr selbst dirigiert.
Mit dem Eröffnungskonzert ist klar: Es wird Antonia befreien – und die Musikwelt für immer verändern.

Unsere Meinung:
Ein großartiger, mitreißender Roman vor dem wahren Hintergrund einer jungen Frau, die gegen alle Widerstände ihren Weg geht und sich nicht unterkriegen lässt. Erstaunlich welche Kraft diese Frau entwickelte im Glauben daran, dass ihr Traum, die erste Dirigentin der Welt zu sein, wahr werden kann.